Risikobeurteilung – ein Plus an Sicherheit

Als Maschinen- oder Anlagenbauer sind Sie gesetzlich verpflichtet die Sicherheit Ihrer Maschine und Anlage durch eine Risikobeurteilung nachzuweisen. Noch während der Planungs- und Konstruktionsphase werden mögliche Gefahrenstellen ermittelt und die damit verbundenen Risiken abgeschätzt. Hieraus ergeben sich konstruktive Maß- nahmen, zusätzliche Sicherheitseinrichtungen und anzubringende Warnhinweise.
Alle Hersteller von Maschinen bzw. Maschinenanlagen müssen nach der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG eine Risikobeurteilung durchführen.

Wir moderieren den Prozess der Risikobeurteilung in Ihrem Unternehmen und protokollieren die Ergebnisse gemäß DIN EN ISO 1200. Die Risikobeurteilung ist eine sinnvolle Basis für die Erstellung der Technischen Dokumentation. Denn in der Risikobeurteilung findet der Redakteur alles, was er in punkto Sicherheit zu beachten und zu dokumentieren hat.

Alle Hersteller von Maschinen bzw. Maschinenanlagen müssen nach der neuen  Maschinenrichtlinie 2006/42/EG eine Risikobeurteilung durchführen.

Wir moderieren die Risikobeurteilung für Ihre Maschine oder Anlage und protokollieren  die Ergebnisse und Teilschritte in dafür geeigneten Formularen.
Dabei wenden wir die  DIN EN ISO 14121-1 an.

In der Betriebsanleitung sind die Restrisiken, Sicherheitshinweise und Schutzmaßnahmen zu beschreiben. Die Risikobeurteilung ist Grundlage für das Kapitel Sicherheit in der Betriebsanleitung.

Sie haben Fragen und wünschen eine persönliche Beratung?

    Typischer Projektablauf

  • Informationen sammeln inkl. Normenrecherche
  • Gefährdungen ermitteln und Lösungen zuordnen
  • Risiko beurteilen und mindern